Bei einer Scheidung gibt es häufig Streit um Haus und Hof.

Auf dem Informationsportal www.scheidung.org hat der Berufsverband der Rechtsjournalisten e. V. ein umfangreiches Ratgeberangebote zum Thema "Finanzen bei Scheidung" erstellt.

Je nach bestehendem Güterstand während der Ehezeit können finanzielle Fragestellungen unterschiedliche Beantwortung finden. Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) sind in Deutschland drei Güterstände bei Eintritt in die Ehe möglich: die beiden Wahlgüterstände der Gütertrennung und Gütergemeinschaft sowie der gesetzliche Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Treffen die Eheleute in einem Ehevertrag keine Übereinkunft hinsichtlich eines Wahlgüterstands, ist der gesetzliche Güterstand automatisch anzunehmen. Die Zugewinngemeinschaft ist heutzutage die Regel.